Herz Jesu News 21. April 2017

Baum des Lebens an der Quelle des Wassers

Junge Erwachsene gestalten Osterkerze in Herz Jesu in Biebrich

In vielen Kirchengemeinden ist es zu einer guten Tradition geworden, dass kreative Engagierte das Motiv der Osterkerze entwerfen und gestalten. Julia Köhl und Nicole Hoffmann haben sich auch in diesem Jahr der Osterkerze von Herz Jesu angenommen. Das Hauptmotiv ist der Baum, dessen Wurzeln bis in die Quelle reichen.

Theologische Deutung:
Das Motiv unserer diesjährigen Osterkerze ist der Baum, der an der Quelle des Wassers steht.   
Unsere jüdisch-christliche Tradition beginnt im Garten Eden, wo der Baum des Lebens zusammen mit dem Baum der Erkenntnis im Zentrum stehen.

Die Wurzeln dieses Baumes reichen bis in die Quelle. Das Wasser nährt ihn und gibt ihm Kraft. Jesus ließ sich im Wasser des Jordans taufen. Die Taufe ist der Eintritt in ein Leben mit Gott.

Die Wurzeln unseres christlichen Stamm-Baums reichen bis in das Judentum. Eva und Adam aßen von der verbotenen Frucht – dem Apfel. Die roten Dornen in der Osterkerze erinnern an Äpfel und zugleich an die Nägel, mit denen Jesus ans Kreuz geschlagen wurde. Es ist ein Sinnbild für das Sterben von Adam und Eva, als sie den Garten Eden verlassen mussten, sowie für das Sterben von Jesus am Kreuz. Der Tod Jesu befreit uns Menschen von der „Schuld Adams“. Die Verbannung aus dem Paradies ist mit dem Kreuzestod aufgehoben. Wir alle dürfen wieder auf ein ewiges Leben bei Gott hoffen.

Gott, der uns immer und überall umgibt, er bildet mit dem goldenen Alpha und Omega den Rahmen, der uns durch dieses Jahr 2017 und unser ganzes Leben über alle Zeit hinaus begleitet.

Text: Manuel Gall
Fotos: Christoph Köhl und Manuel Gall

Zurück