St. Peter und Paul - News 05. Juni 2017

Dem Morgen entgegen

Gemeinschaftssonntage in St. Peter und Paul

Es ist alles andere als ein Geheimnis - die katholische Kirche befindet sich im Umbruch. Fakt ist, dass es die Kirche, wie wir sie von Kindheit an kennen, bald nicht mehr geben wird. Sollen wir einfach zusehen, wie langsam ein Vakuum entsteht und unsere liebgewonnenen Traditionen und Werte zerfallen? Sicher nicht! Wir als Gemeinde in Schierstein wollen unsere pastorale Zukunft nicht dem Zufall überlassen, sondern auf das Wort Gottes hören und die Zeichen der Zeit wahrnehmen, um proaktiv und mit Beteiligung möglichst vieler Christen aus unserer Gemeinde Lösungen zu finden, und diese auch umzusetzen.

Das ist im Groben die Idee, mit der sich am 21. Mai 2017 viele Aktive als auch interessierte Gemeindemitglieder zu einem Ideenworkshop trafen. Ausgangspunkt der Veranstaltung war der Blick auf die traditionelle Volkskirche, wie wir sie alle kannten. Viel Gutes, Erhaltenswertes ist in diesem Kirchenbild vergangener Tage, jedoch wollen wir nicht verklären und uns an Dinge klammern, die in unserer heutigen Gesellschaft nicht mehr leistbar sind. Wir wollen vielmehr kritische Fragen stellen, und Wünsche für die Zukunft äußern, dabei aber auch auf die Rahmenbedingungen blicken, die uns im Augenblick spürbar in die Schranken weisen, sich aber durchaus auch als Möglichkeiten entpuppen können.

Gemeinsam haben wir uns mit genau diesen Fragen beschäftigt: Wie war es früher? Was war gut, was war schlecht? Was wünsche ich mir für die Zukunft in unserer Gemeinde?

Diese und noch viele andere Fragen werden wir an zwei weiteren Terminen wieder stellen und nach Antworten suchen.

Für alle Interessierten geht es mit den Gemeinschaftssonntagen weiter am 11.06. und 03.09.2017 jeweils direkt nach dem Gottesdienst.

Text: Uschi Keller
Foto: Manuel Gall

Zurück