St. Klara - News 26. Juni 2017

Suppe, Wein und himmlische Spitzen in Klarenthal

Kirchenkabarett mit den JoJos

Dienstag, 20. Juni 2017, 19:00 Uhr. Einer der heißesten Tage des Jahres, noch immer 34 Grad im Schatten und die Sonne brennt erbarmungslos auf das Gemeindezentrum St. Klara. Die Verantwortlichen haben mit allen Tricks versucht, die Temperatur im großen Kirchenraum erträglich niedrig zu halten, eine kalte Suppe extra ins Programm genommen und kistenweise Wasser nachgekauft. Die Spannung blieb – kommen ob der Hitze alle 137 Angemeldeten oder bleiben die Veranstalter auf dem Großteil der Suppen sitzen?

Um 19:30 Uhr konnte Entwarnung gegeben werden, nahezu alle vorbestellten Karten wurden abgeholt und dazu kamen noch einige spontan Entschlossene an der Abendkasse.

So konnte Dr. Rollig als Vorsitzender des Ortsausschusses von St. Klara völlig entspannt die 140 Gäste begrüßen, die schon nach dem Weinservice auf den Auftritt der beiden Kabarettisten Johannes Mockenhaupt und Johannes Edelmann, die die „himmlischen Spitzen“ in Form eines Kirchenkabaretts zum Programm beisteuern sollten,  fieberten.

Und dann ging es auch schon fulminant los mit dem Feuerwerk von Pointen, hintersinnigen Wortspielen (Beispiel: der Weg ist das Ziel, aufpassen, dass das Ziel nicht weg ist) und viel feinsinnigem Humor. Manch einer traute sich kaum zwischendrin zu klatschen aus Angst, die nächste Pointe zu verpassen. Da beide JoJos hauptamtliche Mitarbeiter der katholischen Kirche sind, verwundert es nicht, wenn die derzeitigen Zustände, die Umstände mit den Missständen in der katholischen Kirche  gezielt auf Korn genommen wurden. Besonders die „Pfarrei Neuen Typs“, die Geheimwaffe der Bistumsleitung zur Begegnung des Priestermangels und schwindender Finanzen, ist sie etwa ein gefürchteter Rohrkrepierer? Ihre Probleme im Umgang mit den Gläubigen vor Ort wurden mit dem Wort-Florett des Kabarettisten seziert und aufgespießt. Da die meisten Zuhörer von der Problematik selbst betroffen sind, quasi also „vom Fach“, gab es tosenden zustimmenden Beifall, denn die JoJos sprachen vielen aus der Seele.

In der Pause kam dann das dritte Element des Veranstaltungsformats zum Zuge: Suppe. Sechs Köchinnen und Köche aus der Gemeinde St. Klara hatten ebenso viele unterschiedliche Köstlichkeiten zubereitet, von der exotischen Thai-Süßkartoffelsuppe bis zur kalten Wassermelonen-Tomaten-Suppe reichte die Spannbreite des Angebots. Jeder Besucher konnte beliebig probieren und sich auch sattessen. Die einzelnen Suppen-Kreationen brachten den Köchinnen und Köchen manch anerkennendes Wort ein und den Wunsch nach dem Rezept.

Zum Dank für das himmlische Spitzenengagement der JoJos überreichte Dr. Rollig ein Weinpräsent. Das kulinarische Engagement der Suppenköchinnen und Köche würdigte er mit jeweils einer großen gelben Rose.

Die Veranstaltung in dieser Form – mit wechselnden Kabarettisten und auch Suppen – fand zum vierten Mal in Folge im Rahmen der Klarenthaler Kulturtage  statt. Man kann da schon von einer Tradition sprechen, die im nächsten Jahr hoffentlich fortgesetzt werden kann.

Text und Bilder: Dr. Wolfgang Rollig

Zurück