Unsere Partnergemeinde in Mali

Partnerschaft mit der Gemeinde Béléko in der Republik Mali

Seit einigen Jahren unterstützt unsere Gemeinde Ausbildungsprojekte der Gemeinde Béléko für Jugendliche und Frauen, die vom zuständigen Pfarrer Joseph Camara und dem dortigen Pfarrgemeinderat initiiert wurden. Ein erster persönlicher Kontakt entstand im Rahmen des Katholischen Weltjugendtages in Köln. Im Juli 2013 hatte Père Joseph erneut die Gelegenheit zu einem Besuch in Schierstein.

Karte von Mali
Karte von Mali

Die Republik Mali liegt in der Sahelzone südlich der Sahara. Es ist flächenmäßig der größte Staat Afrikas und gilt als gelungenes Beispiel einer Demokratisierung in Afrika, ist aber dennoch eines der ärmsten Länder der Welt. Das Zusammenleben von rund 90% Muslimen, einigen Anhängern von Naturreligionen und 4% Christen beruht auf gegenseitiger Anerkennung – doch die christlichen Gemeinden müssen sich auch mit ihren sozialen Angeboten gegenüber den muslimischen Organisationen behaupten.

Die Pfarrei Béléko ist eine wachsende Gemeinde und besteht aus 300 Dörfern, die neun Seelsorgeeinheiten bilden. Die Gemeinde zählt 4.800 getaufte Christen und zurzeit 250 Katechumenen, die größtenteils aus den Naturreligionen kommen. Jährlich werden zu Ostern ca. 60 Erwachsene getauft. Die Seelsorge wird von zwei Priestern, zwei Ordensschwestern, sieben Katecheten und sieben Gebetsleitern ausgeübt.

Unsere Partnerschaft ist eine...

Partnergemeinde Mali
Das Foto zeigt die Katechumenen, die in Béléko in der Osternacht 2009 getauft wurden und Gemeindepfarrer Père Joseph (2. Reihe rechts außen)

.. Solidargemeinschaft - wir unterstützen die Gemeindearbeit bzw. Projekte durch Spenden und ggf. auch Beratung

... Lerngemeinschaft wir informieren über die Situation dort und hier – als Begegnung „auf Augenhöhe“

... Gebetsgemeinschaft - wir beziehen die jeweils andere Gemeinde in das gemeinsame Gebet mit ein, z.B. durch Gedenken in den Fürbitten

Das Ausbildungsprojekt Béléko

Partnergemeinde Mali

Mali gehört zu den ärmsten Ländern Afrikas, wo das Schulgeld sowie die Kosten für Lehrmittel, Kleidung etc. nur von wenigen aufgebracht werden können. Das Projekt unterstützt die Ausbildung von Kindern und Frauen in zeitlich festgelegten Kursen. Sie lernen Rechnen, Schreiben und Lesen in der eigenen Sprache Bambara und Französisch und werden informiert und aufgeklärt, z.B. über Gesundheit und Hygiene. Frauen können zusätzlich handwerkliche Tätigkeiten erlernen, z.B. Malerei oder das Erstellen von Naturfarben, um damit einen kleinen Handel betreiben zu können und einen Anteil zum Lebensunterhalt beizutragen. Der Unterricht dauert acht Monate mit maximal vier Unterrichtsstunden täglich, da es sich um ländliche Bevölkerung handelt, die auch Feldarbeit zu verrichten hat.

Partnergemeinde Mali

Gerade auf dem Land sind nur wenige staatliche Schulen vorhanden. Da der Schulbesuch kostenpflichtig ist, werden die Kinder häufig nur 1-2 Jahre zur Schule geschickt. Daher ist es schon ein Verdienst der Kirchengemeinde und des Pfarrers, die Kinder und Frauen zum Besuch dieser Kurse motiviert zu haben – mit Zustimmung der Familien! In Beleko gibt es lediglich eine Privatschule, so dass die von uns geförderten Unterrichtsprojekte eine Lücke schließen. Unsere Gemeinde beteiligt sich daher weiterhin an den Kosten für die Lehrkräfte, Lehrmittel, Möbel etc. Daneben gibt es viele weitere Bereiche, in denen Hilfe nötig ist.

Partnergemeinde Mali

In Anbetracht der aktuellen Situation in Mali ist die Solidargemeinschaft als Unterstützung – vor allem finanziell – von unserer Seite zurzeit besonders nötig. Die Dürreperiode im letzten Jahr und eine Heuschreckenplage haben die eigene Ernte weitgehend vernichtet und die Preise für Grundnahrungsmittel in die Höhe schnellen lassen. Hinzu kommen - wegen der politisch unsicheren Lage nach dem Regierungsputsch im März 2012 - die Flüchtlingsströme aus dem von den islamistischen Rebellen besetzten Norden, die ebenfalls versorgt werden müssen.

Die Gemeinde veranstaltet mittlerweile regelmäßig mindestens einen Flohmarkt im Jahr, der Erlös ist jeweils komplett für Pater Camaras Projekte bestimmt.

Aber auch unabhängig von diesen Spendenaktionen sind private Spenden sehr willkommen!

Wenn Sie auf das hier angegebenen Konto mit dem Verwendungszweck „Beleko Mali“ eine Überweisung tätigen, erreicht das Geld den Empfänger direkt und ohne Abzüge.

Nassauische Sparkasse Wiesbaden:
IBAN: DE70 5105 0015 0128 0349 35